Bedeutende Fortschritte

In China leben derzeit 1.864 wilde Große Pandas, davor waren es 1.114. Die Anzahl der Naturreservate ist von 15 auf 67 angestiegen. Der Lebensraum hat sich fast verdoppelt - auf 2.58 Millionen Hektar Land.

China Exkursion 2018 – Panda Valley Dujiangyan

Das GPFIN-Team besuchte im Rahmen der China Exkursion 2018 das Chengdu Field Research Centre for Giant Panda im Dorf Baima, Dujiangyan. Die Großen Pandas leben in einer halb-wilden Umgebung in der wundervollen Natur des Panda Tals.

Dujiangyan Panda Base and Center for Disease Control

Die Dujiangyan Panda Base erstreckt sich über eine Fläche von etwa 51 Hektar und erfreut sich eines günstigen Klimas sowie einer natürlichen Umgebung mit einem ausgedehnten Bambuswald mit einer reizvollen Landschaft.

Wolong Panda Center Gengda

Das neue Zentrum liegt genauso im Wolong Naturschutzgebiet.

Vierte Etappe: Wolong Panda Base Gengda

Die nächste Etappe der China Exkursion führte GPFIN-Team in das neue Wolong Panda Zentrum Gengda.

Erste Etappe der China Exkursion: Chengdu Zoo 2016

Erste Etappe der China Exkursion war Chengdu Zoo.

Mehr Engagement für Schutz

Mehr Engagement der Stadt Chengdu für den Schutz der Großen Pandas sowie Ausbau des Panda-Nationalparks.

Große Pandas in Frankfurt

Chengdu-Promotion-Truck besuchte Frankfurt, auch GPFIN war dabei.

Kommentar: Über die jüngste IUCN Neueinstufung des Status der Großen Pandas

An alle, die besorgt sind über die jüngste Neueinstufung von IUCN über den Status der Großen Pandas Alles in allem ist ...

GPFIN Kommentar – Großer Panda herabgestuft auf IUCN Rote Liste

GPFIN Kommentar – Großer Panda herabgestuft auf IUCN Rote Liste

Anfang August 2016 hatte die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources den Großen Panda auf seiner roten Liste von „stark gefährdet“ auf „gefährdet“ zurückgestuft. Geschäftsführer der GPFIN äußert sich zur neuen Einstufung.