Giant-Panda-Best-Friends- Award 2019 – Erste Grüße aus den USA und Finnland.

Frankfurt, Dezember 2019 – In diesem Jahr hat die Tierschutzorganisation Giant Panda Friends International (GPFriends International gemeinnützige UG) zum zweiten Mal in ihrer Geschichte den Giant Panda Best Friends Award vergeben, mit dem sie ausgewählte Personen, Institutionen, Organisationen und Einrichtungen ehrt, die sich in herausragender Weise um den Natur-, Tier- und Artenschutz und dabei besonders um die Großen Pandas verdient gemacht haben.

 

Ähtäri Zoo, Finnland

Tierpflegerin Anna

Im Januar 2018 ist das Giant Panda Paar (Huabao und Jin Baobao) aus China in Finnland angekommen. Damit besiegeln Finnland und China eine 15-jährige Partnerschaft, um die bedrohten Tiere besser zu schützen und zu erhalten. Bild: Tierpflegerin Anna aus Finnland.

Pandas international

Suzanne Braden (Foto) senden ihren Gruß aus den USA
Sie setzt sich mit ihrer Organisation seit 1999 mit ihrer Organisation für die Giant Pandas in Wolong ein. Als  2014/2015 die Giant Pandas an dem Staupe Virus erkrankten, stellte Pandas International innerhalb kürzester Zeit eine beachtliche Menge Impfstoff den chinesischen Partner vor Ort bereit..

Im November wurde die Auszeichnung Giant Panda Best Friends Award das zweite Mal in diesem Jahr vergeben. „Wir gratulieren den Ausgezeichneten.  Gerne hätten wir eine öffentliche Zeremonie abgehalten, Gäste und Gewinner dazu eingeladen und die Preise persönlich übergeben, was uns zeitlich und finanziell nicht möglich war. Wir konnten hierzu keinen geeigneten Sponsor finden und daher haben wir uns entschlossen, die Preise auf dem Postweg zu übersenden. Das wiederum hat nicht nur viel Geld eingespart, sondern sicher auch viel CO2 , was wiederum dem Klima und der Umwelt zugute kommt“, erklärt GPFIN-Geschäftsführer Andreas Freund. „Die Jury hat sich in ihrer Entscheidung von den Ergebnissen des Online-Votings leiten lassen.“

Die meisten Vorschläge kamen aus den USA, China, Deutschland, Österreich, Frankreich und Finnland. „Wir wünschen uns, dass die Beteiligung so rege bleibt wie bisher und sind gespannt was uns das kommende Jahr bringt“, sagt Andreas Freund. „Vielen Dank an alle Beteiligte, Unterstützer und die ihre Stimme abgegeben haben.“

 

Über den Award
Erstmals vergeben wurde der Giant Panda Best Friends Award im Jahr 2018. In diesem Jahr wurden die ersten Auszeichnungen Ende Mai in Österreich überreicht. Im Herbst folgen weitere Prämierungen, darunter im November der Publikumspreis. Zu den bislang Ausgezeichneten gehören neben Menschen und Institutionen auch zwei besondere Bücher, die seither das Siegel „Buchtipp des Jahres“ tragen.

Mit der Auszeichnung ehren wir Personen, Institutionen, Organisationen und Einrichtungen für ihre exzellente Arbeit im Tier- und Artenschutz und besonders den Einsatz für Große Pandas. Es ist unser Ziel, herausragende Projekte und Aktivitäten bekannt zu machen und angemessen zu würdigen. Der Award ist nicht mit einem Preisgeld versehen.

Die Auswahl der Preisträger
Auf der Grundlage von Empfehlungen und Bewerbungen entsteht eine Vorschlagsliste möglicher Preisträger, die sich nach einem anschließenden Online-Voting entsprechend der Anzahl abgegebener Stimmen auf zehn Nominierte reduziert. Über die Preisträger entscheidet eine Jury.

Die Jury
Die Jury setzt sich aus Mitgliedern und der Geschäftsleitung von GPFriends International sowie Abgeordneten eines Vorjahressiegers zusammen. Noch mehr Informationen im Internet unter: giant-panda-best-friends-award.de

Quelle: GPFriends International Fotos: © GPFIN/ Daniel Zupanc

 

 

Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...