Ya’an Exkursion 2014

Im November 2014 machte sich das GPFIN-Team auf die lange Reise zu den Großen Pandas in ihre schöne Heimat – China. Die erste Station war Chengdu mit einem kurzen Abstecher zu den Großen Pandas auf der Chengdu Panda Base. Danach ging die Reise nach Ya’an auf die Bi Feng Xia Panda Base. Am ersten Tag besuchten wir die Großen Pandas und stellten fest, dass einige Neuerungen und Bauten im Entstehen waren. Vieles ist bei dem Erdbeben schadhaft geworden und musste endlich erneuert oder in Stand gesetzt werden. Ein neues Gebäude mit vielen Einrichtungen und mit mehr Komfort für die Panda-Kinder war im Bau. Auch die Wohnanlagen der Großen Pandas werden entweder neu gebaut oder die alten Anlagen ersetzt. Viele Große Pandas (Lin Bing, Tai Shan, Zhi Chun und andere) haben jetzt ihr neues Zuhause in dem Dujiangyan Panda Zentrum.


Bi Feng Xia Panda Base wird auch in der Zukunft das Breeding Centrum bleiben. Auf der Bi Feng Xia Panda Base haben wir ein Volontariat begleitet. Eine gute Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen und den Pflegern über die Schulter zu schauen. Die betreuten Großen Pandas sind wundervolle Persönlichkeiten und sehen sehr gut aus. Jeder von ihnen ist unterschiedlich im Benehmen, auch das Essverhalten ist nicht bei allen gleich. Die weiblichen Großen Pandas essen sehr langsam und genussvoll, elegant und kultiviert. Die männlichen Großen Pandas sind ungeduldiger, wollen ihre Leckerlis möglichst sofort haben, sie essen schneller und eiliger.


Der Große Panda Bai Yang posiert sehr gerne, er sieht auch sehr gut aus. Auch seine Freunde sind wahre Schönheiten, jeder auf seine Art. Es waren aufregende, lehrreiche und wundervolle Stunden in denen man ganz nahe bei den herrlichen Wesen sein dürfte. Diese Momente der Begegnungen mit den Großen Pandas sind immer eine Einzigartigkeit im Leben jeden Freiwilligen. Die Möglichkeit zu haben, für eine gewisse Zeit die Großen Pandas zu betreuen und den Alltag unmittelbar aus nächster Nähe erleben zu können, ist wahrlich eine großartige Lebenserfahrung. Eine Reise nach China ist schon wundervoll und den freiwilligen Dienst zu tun, ist nicht nur eine Ehre, sondern auch ein besonderes Erlebnis. Weitere Volontäre aus anderen Ländern trafen wir auf der Bi Feng Xia Base, die sich auch für die Erhaltung und für den Schutz der Großen Pandas sehr stark in ihren Ländern engagieren. Manche von ihnen kommen jedes Jahr und absolvieren mit Freude ihr Volontariat. Eine Reise nach Bi Feng Xia zu den Großen Pandas, verbunden mit einem Volontariat, ist für jeden Fan und Liebhaber der Großen Pandas empfehlenswert. Wir konnten uns davon überzeugen, dass es den Großen Pandas  gut geht und  dass am Wiederaufbau und Ausbau der Anlagen gearbeitet wird.


Fotos: © GPFIN