Freilebende Große Pandas sind ausschließlich in China zu finden. Die meisten davon leben in der südwestlich liegenden Provinz Sichuan. Wie jetzt die amtliche Zeitung“China Daily“ meldet, wurden etwa 70 Mitarbeiter im Naturschutzgebiet Wanglang dazu ausgebildet, den Bestand von wildlebenden Pandas in diesem Jahr aufzunehmen. China will in den nächsten Tagen mit der landesweiten Zählung seiner Bambusbären beginnen.

Im Verlauf der letzten 40 Jahren findet die Bestandsaufnahme jetzt zum vierten Mal statt. Der letzten Zählung nach leben 1596 Tiere in der Wildnis Chinas, davon 1206 in der Provinz Sichuan, darunter 230 im und um das Naturschutzgebiet Wanglang.
Zu den Aufgaben der zählenden Mitarbeiter gehört es, Panda Hinterlassenschaften für DNA-Analysen einzusammeln. Anhand dessen sollen die Zoologen die Möglichkeit erhalten, Spuren einzelner Pandas zu verfolgen und deren Bestand zu bestimmen, sagte Chen Youping, Direktor der örtlichen Forstverwaltung nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

Informationsquelle: China Daily, Foto: © GPFIN