Besuch im ZooParc de Beauval

Yuan Zi_2

Yuan Zi

Eine lange Reise über 400 km von Brugelette nach Saint-Aignan begann am 15. Mai.Im lieblichen und geschichtsträchtigen Tal liegt die Ortschaft Saint-Aignan PandaTorim Département Loir-et-Cher . Der ZooParc de Beauval befindet sich außerhalb des PandaAnlageOrtes, umgeben von Wiesen und Wald. Die Gesamtfläche des ZooParcs de Beauval beträgt 30 Hektar und beherbergt viele Tier-und Pflanzenarten. Die Stars des ZooParcs sind die beiden Großen Pandas: Huan Huan und ihr Partner Yuan Zi. Sie kamen im Jahr  2012 von der Chengdu Panda Base in den ZooParc de Beauval. Der Park ist anziehend strukturiert , sehr übersichtlich gegliedert. Die beiden Großen Pandas leben in dem China-Areal. Der Eingangsbereich zu den Anlangen der Großen Pandas ähnelt dem alten Tor von der Chengdu Panda Base. Die Außenanlagen sind wunderbar in die reizvolle Landschaft eingefügt. Die Beiden haben große grüne Flächen mit den Klettergerüsten, Schaukeln, Pools, wo sie baden können,  die Steine zum Anlehnen, viele Blumen, Bäume und Sträucher. Ein Bambuszaun, Blumen und die großen Steinhaufen trennen die Besucher von den Großen Pandas. Sie sind gut geschützt vor den unliebsamen Vorfällen. Yuan Zi und Huan Huan haben viel Komfort und können auf ihrenInnenanlage Wiesen nach Lust und Laune spazieren gehen oder Purzelbäume schlagen. YuanPandaAnlage-2 Zi macht die Purzelbäume für sein Publikum liebend gerne. Huan Huan ist sehr vornehm, eine Dame, die den Sonnenschein meidet. Nur in dem dicken Schatten verspeist sie ihr Bambus. Die Innenbereiche können die Besucher durch die großen Fensterscheiben sehen. Sie sind mit Kletteranlagen ausgestattet und nach Panda-Art gestaltet. Nur eine Glasscheibe trennt die beiden Großen Pandas voneinander, sie können sich sehen, wenn sie Lust dazu haben. Auch die Möglichkeit sich zu verstecken und fern dem Publikum zu bleiben, ist vorhanden. Sie werden liebevoll umsorgt und von dem Wachpersonal beschützt. Der ZooParc de Beauval ist auf französische Art sehr elegant und wunderschön. Den beiden Großen Pandas Yuan Zi und Huan Huan „Au revoir“ zu sagen, fiel es schwer, aber es bleibt die Gewissheit, dass sie sehr gut umsorgt und gepflegt werden und dass sie in einer wunderbaren Landschaft mit ihren vielen Mitbewohnern leben.
Fotos: ©GPFIN

Huan Huan