Die fünfte und letzte Etappe der China Exkursion 2016 führte das GPFIN-Team auf die Chengdu Panda Base. Sobald man die Tore, die Giant Panda Skulptur auf dem Rasen und mit den Verwaltungsgebäuden im Hintergrund passiert, empfangen den Besucher viele Große Pandas Figuren. Sie sind alle Darsteller aus dem Kung Fu Panda Filmen mit der Hauptfigur: A Bao.


Weiter geht es auf den gepflegten und ausgeschilderten Wegen zu den Anlagen der Großen Pandas. Long Bang, Mei Lan, Fu Wa, Olympia, Zhao Mei, Bei Chuan, Qi Yuan und noch weitere unzählige Große und Kleine Pandas erwarten ihre Fans und die Besucher.



Auf der Base waren Umbau und Neubau Arbeiten im Gange, die Außenanlagen sind wieder neu bepflanzt, neue Kletteranlagen installiert und andere Einrichtungen für das Wohlergehen der Großen Pandas montiert. Die meisten Außenbereiche der Großen Pandas ähneln den wilden Dickichten und die Gärten sind mit allerlei Pflanzen, Gebüschen, Rasen, Bäumen und Wasserstellen bestückt.



Aus den Büschen, von den Bäumen, aus kleinen Bambuswäldern und aus dem Gesträuch hören die Besucher Vogelgezwitscher und ihre schönen Gesänge. Die stolzen Pfauen halten sich gerne in den Gehegen der Großen Pandas auf.  Nur müssen sie sich in Acht nehmen. Wenn der Hausherr mitbekommt, dass so ein bunter Vogel in seinem Garten mit seinem Gefieder die Besucher entzückt, dann jagt er den prächtigen Vogel weg.



GPFIN-Team hatte die Gelegenheit die Neuankömmlinge aus dem Atlanta Zoo: Mei Lun und Mei Huan, bevor sie der Öffentlichkeit vorgestellt wurden,  zu sehen und zu fotografieren.



Kleine Pandachen waren entweder unterwegs in den Büschen, schliefen, spielten oder versuchten auf die Bäume zu klettern.



Wehmütig sagte GPFIN-Team seinen Freunden: Zai jian! 再见!


Fotos & Video: © GPFIN

getagged mit →